Morgens um 4 in Yogyakarta- da fehlt wohl das richtige Haarspray😁  n.b.: ungefähr 100000 Moscheen rufen gerade gleichzeitig zum Gebet.

Update 5.24 Uhr: unser Pick-up ist endlich da. Angekündigt war er für 4.45 Uhr. Meine Frustrationstoleranz ist um diese Uhrzeit nur rudimentär vorhanden!

Update 2: der durchschnittliche indonesische Hintern ist schmaler als unserer. Abzuleiten von der Sitzbreite im Bus😁

Muss der Tempel wohl Frau Wefers am bad-hair-day ertragen!

 

Der Mann hat ein Cap!

 

Sagte ich schon mal was über selfie- sticks?

 

Nach einer Reisezeit von 32 Stunden (okay, okay: Es waren Aufenthalte an Flughäfen dabei) sind wir endlich in Jakarta gelandet.Und der erste Eindruck? Total entspannt hier!

Wir sind aus Indien einiges gewohnt, die ersten großen Unterschiede: wir wurden zwar am Flughafen mehrfach gefragt, ob wir ein Taxi wollen, aber bei Nachfrage nach "Blue Bird Taxi"  würden wir höflich und ohne Diskussionen an den richtigen Taxistand verwiesen. Die nächste große Überraschung: der Taxifahrer hat sowohl ein Taxameter als auch einen Blinker- und benutzt beides! Hupen? Äußerst selten und nur wenn es hilfreich ist! (Kann natürlich auch an der Uhrzeit liegen :))

Die nächste Überraschung: Um Mitternacht gibt es heißes Wasser in den sehr sauberen Duschen. Danke The Packer Lodge!

Indonesien - Das Land für Backpacker-Anfänger? Könnte stimmen. 😉

Ach ja: derjenige welcher das Gerücht in die Welt gesetzt hat, Jakarta sei mückenfrei- Du bist ein Lügner!!!