Gelandet. Außentemperatur 36 Grad um 5 Uhr morgens. Der schicke neue Flughafen ist aber voll klimatisiert und super modern. Vorzeigeprojekt eben! Der Flug von Berlin war sehr entspannt- die Gerüchte über das gute Essen bei Quatar Airways sind übrigens alle wahr😎. 

n.b.: die ausgesprochen bequem aussehenden Quiet-Rooms (mit Liegesesseln) im Flughafen sind nach Geschlechtern getrennt😣! Macht aber nix, da wir sowieso einschlafen  und dann nur unseren Flug verpassen würden, wenn wir eine Chanc auf eine waagerechte Position hätten. 

Kunst im Flughafen
  
Spielplatz für Klein (Hintergrund)und Groß (Vordergrund)
 

Sehr früh am Flughafen gewesen.  Merke 1: die A2 ist frei, wenn man reichlich Zeit hat. Merke 2:  am Flughafen Tegel gibt es keine wunderbaren Gepäckaufgabeautomaten ( oder wie die Dinger heißen, in die man sein Gepäck schon vor der Öffnung des Schalters stecken kann). Merke 3: wir haben definitiv mal wieder zuviel Gepäck.  Konsequenz aus den Merksätzen 1-3: Kaffee trinken und Bagels essen bei Coffee Fellow.  

 

Planvoll wie wir nun einmal sind, ist es uns gelungen, heute schon zu packen😉. Der Mann wollte einfach nicht bis morgen warten.  Als brave Ehefrau richte ich mich natürlich danach. Demnach können jetzt tatkräftig noch neue Einstellungen für den Blog vorgenommen werden und dann geht es morgen los.

Die letzten Vorbereitungen!